Einblicke in die Praxis: 4a zu Besuch beim Start-up UMAMI

Die jungen Gründer des Start-ups UMAMI empfingen die Klasse 4a vergangene Woche in ihrer Produktionsstätte in Zürich Altstetten.

 

Im W&R-Unterricht entwickeln die Schüler*innen der Klasse 4a ihre eigenen Geschäftsideen, in der Biologie untersuchen sie die Wirkungsweise von Ökosystemen und in der Einführung in W&R befassen sie sich mit optimalen Marketing-Massnahmen.

Aber wie funktioniert das alles im echten Leben?

Die jungen Gründer des Start-ups UMAMI empfingen uns vergangene Woche in ihrer Produktionsstätte in Zürich Altstetten und erzählten, wie sie nach der Uni mit viel Pioniergeist und Ausdauer ihre Unternehmung aufgebaut haben. Die Schüler*innen erfuhren, wie Tiere und Pflanzen in der Aquaponik-Anlage zusammenleben und was es braucht, um dieses komplexe Ökosystem im Gleichgewicht zu halten. Sie erkundigten sich, welche Produkte bei den Kunden am besten ankommen, wie die geplante Solaranlage finanziert werden kann und wie sie auf den Firmennamen gekommen seien. Der wichtigste Tipp an zukünftige Gründer*innen: Seid mutig und wagt etwas, und lasst euch von allzu kritischen Stimmen nicht von eurem Vorhaben abbringen.