Schularzt

Als Schularzt konnte Dr. med. Sroka gewonnen werden, der im benachbarten Riedstegzentraum seine Praxis hat.

Gesundheit und Prävention

Gesundheit heisst Wohlfühlen, Stärke, Energie, Belastbarkeit, Lebensfreude, körperliche und geistige Fitness, die Fähigkeit zur optimalen Bewältigung von Herausforderungen und Lebenskrisen, aber auch die Fähigkeit zur wirkungsvollen Regeneration und Erholung. Nur wer «gesund» ist, kann auch effektiv, leistungsfähig, kreativ und motiviert arbeiten und die geforderten (schulischen) Leistungen abliefern.  
Auf die Förderung solcher Lebenskompetenzen ist die Gesundheitsförderung und Prävention an der KUE ausgerichtet. Zur Erreichung dieser Ziele werden möglichst viele Akteure aus dem Umfeld der Schülerinnen und Schüler miteinbezogen. Deshalb werden verschiedene gesundheitsfördernde Projekte und Angebote nicht nur den Lernenden, sondern auch den Lehrpersonen und Angestellten der KUE sowie den Eltern der Schülerschaft zugänglich gemacht.  
Die KUE realisiert über die ganze Kantonsschulzeit hinweg unterschiedliche präventive und gesundheitsfördernde Projekte und Anlässe, um gesunde Verhaltensweisen sowie gesundheitserhaltende Voraussetzungen zu stärken.
 

KLP, Projekte und Anlässe

Die Kontaktlehrpersonen Suchtprävention und Gesundheitsförderung an der KUE sind Katharina Schwitter und Orlando Caduff. Zusammen mit der Kommission für Gesundheitsförderung und externen Fachkräften haben sie ein kohärentes Angebot im Bereich der Gesundeitsförderung zusammengestellt. Dieses beinhaltet über die ersten fünf Kantonsschuljahre verteilt Präventionsbemühungen im Bereich sexuelle und psychische Gesundheit, Sucht, Ernährung und Umgang mit digitalen Medien und richtet sich in erster Line an Schülerinnen und Schüler. Es finden parallel dazu aber auch Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer und Elternanlässe statt.