Unterricht

POOL-Tag

Am stundenplanfreien KUE-Dienstag findet der Unterricht zum Teil losgelöst vom Stundenplan statt. Die Lehrpersonen definieren stufengerechte Projekte, an denen die Schülerinnen und Schüler selbstständig oder in Gruppen während eines bestimmten Zeitraumes arbeiten. Die Projekte können auch fächerübergreifend sein. P steht auch für: problem-, produkt- oder prozessorientiert - je nach Art der Aufgabenstellung.

Die Resultate werden nach Möglichkeit sichtbar gemacht.

Themenwochen

Während des Schuljahrs finden vier Themenwochen statt, in denen der Unterricht etwas anders organisiert ist und thematische Schwerpunkte gesetzt werden. Die vier Wochen finden übers Jahr verteilt und je nach Stufe in unterschiedlichen Formen statt. (Link Gesamtkonzept under construction).

Im Herbst finden sie für die 1. und 3. Klassen als gemeinsame Woche mit der Klassenlehrperson oder als externe Arbeitswoche für die 2. und 4. Klassen statt.

Im Winter gibt es jeweils einen thematischen Fokus über alle Klassen hinweg. Das war 2018 das Thema Licht, das aus unterschiedlichen Fachblickwinkeln behandelt wurde. Vereinzelt gingen die Klassen auch raus: etwa nach Baden, wo es grad eine Impressionisten-Ausstellung zum Thema gab, oder auf einen Nacht-OL.

Im Frühling gab es während der Aufnahmeprüfungswoche für die vier Klassen ein buntes Programm. Integriert waren auch ein Schneesporttag  für die ganze Schule und ein Tag zur Gesundheitsförderung.

Im Sommer wird es für die beiden 3. Klassen ein Flossbauprojekt geben: Kleine Teams haben die Aufgabe ein Gefährt zu bauen, mit dem sie in See stechen können. Die beiden 1. Klassen haben ein Programm, das sich im weiteren Sinne der ästhetischen Bildung annehmen wird: Neben einem Chorprojekt gibt es jeden Tag andere Workshops für Kleingruppen. Am Donnerstag vor den Ferien findet neben dem Flossrennen auch ein Jahresschlussfest aller KUE-Angehörigen zur Feier des einjährigen Jubiläums statt.