Bildnerisches Gestalten

Im Bildnerischen Gestalten steht das praktische Arbeiten in unterschiedlichen gestalterischen Bereichen im Zentrum. Zusätzlich werden im Unterricht Werke aus der Kunstgeschichte betrachtet und besprochen, die inspirieren und einen Kontext zur eigenen gestalterischen Arbeit herstellen.

In Zeichnung und Malerei wird der Umgang mit Fläche und Linie, das Beobachten von Mensch, Raum und Gegenstand und das Erfinden von Bildwelten geübt. Dazu werden Techniken wie beispielsweise die Schraffur oder das perspektivische Zeichnen erlernt.

In manuellen Drucktechniken werden der Umgang mit Farbe, Form und Handwerk vertieft.

Im digitalen Bereich werden Kentnisse im Komponieren mit Bild und Textelementen mit Hilfe von Programmen wie Photoshop erworben.

Fotografische Grundlagen im Umgang mit der Spiegelreflexkamera und das Arbeiten im dreidimensionalen Bereich beispielsweise mit Ton bilden dazu die Ergänzung.

 

Selbständiges Projekt (WPI)

Im 1. Semester der 5. Klasse wird ein selbst- ständiges Projekt zu einem vorgegebenen Thema erarbeitet. Diese Arbeit zeichnet sich durch eine vertiefte Auseinanderset- zung mit einem persönlich ausgesuchtengestalterischen Bereich aus. Die Arbeit wird in unterstützender Begleitung mit der jewei- ligen Fachlehrerin erarbeitet. Diese Arbeit erfordert persönliches Engagement und die Bereitschaft sich intensiv mit einemgestalterischen Thema zu befassen.