Das Team der Lehrerinnen und Lehrer

Um mehr über die einzelnen Lehrpersonen zu erfahren, klicken Sie auf die entsprechenden Namen.

Die Emailadressen werden nach folgendem Muster gebildet: vorname.nachname[at]kuezh.ch

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Fehler sind nur dann Fehler, wenn man nichts aus ihnen lernt.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Es ist spannend, eigene Ideen von Grund auf aufzubauen und zur Entwicklung eines lernfreudigen Umfeldes beizutragen. Für mich als junge Lehrperson ist es eine einmalige und positive Chance, bei der Entstehung einer neuen Schule mitzuwirken.

Die Kanti Uetikon am See ist...

der Beginn eines weiteren Lebensabschnittes.

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Den Jugendlichen wortwörtlich helfen, ihre „Stimme“ zu finden, damit sie auch erhört werden. 

Was reizt Sie daran, die Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Mit Gleichgesinnten im Team ein neues Werk zu komponieren, das wohlklingend, harmonisch und charakteristisch ist. 

Die Kanti Uetikon am See ist….

ein junges Pflänzchen, zu dem man gemeinsam gut schauen muss, damit sie zu einem kräftigen Baum heranwachsen kann. 

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Zusammen Freude an Literatur und Sprache entdecken.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eines Tages diejenige zu sein, die sagt, "das haben wir schon immer so gemacht".

Die Kanti Uetikon am See ist...

...noch nicht "am See".

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Neugierde wecken und die SchülerInnen zu eigenständigem Arbeiten und Entscheiden anregen. Gestaltung ermöglicht, die Dinge aus ungewöhnlichen Blickwinkeln zu betrachten und dadurch scheinbar Unbedeutendem Wertschätzung zu verleihen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die Möglichkeit, in einem motivierten Team gemeinsam innovative Wege für Fächer übergreifenden und vernetzten Unterricht zu suchen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

Ein Ort, an dem ich selber noch viel entdecken darf.

Link zur persönlichen Webseite

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Zuerst wirklich verstehen, dann anwenden…

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Dies ist wohl der Traum von vielen Lehrpersonen, mit motivierten und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen eine neue Schul- und Lernkultur zu schaffen. Von «Altlasten» befreit, kann eine zeitgemässe, moderne Lern- und Lehrumgebung kreiert werden. Eine solche Möglichkeit bietet sich wohl nur einmal im Leben.

Die Kanti Uetikon am See ist…

… ein modernes und innovatives Gymnasium, mit einer abwechslungsreichen Schulkultur und kreativen, topmotivierten Lehrkräften.

 

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Mein Unterricht soll so sein wie das Salz in den Speisen - eine selbstverständliche Zutat. Aber wehe das Salz fehlt einmal, dann erscheint einem das Leben öde und fade. Und genau so soll mein Unterricht für meine Schülerinnen und Schüler sein.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich habe die Möglichkeit, im Bereich Wirtschaft eigene Schwerpunkte zu setzen und diese nach Bedarf anzupassen. Ebenfalls kann ich mich bei anderen Projekten an der Schule einbringen und das reizt mich sehr.

Die Kanti Uetikon am See ist...

die Schule mit den Lichterketten.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Im Unterricht soll das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler in die eigenen sprachlichen Möglichkeiten gestärkt und die Fähigkeit, Situationen sprachlich zu bewältigen, verfeinert werden. In der Auseinandersetzung mit wesentlichen Fragen wird die Welt reichhaltiger und vielschichtiger und es öffnen sich Fenster.

Die Kanti Uetikon am See ist...

eine grosse Chance, die bewährte Tradition des Gymnasiums mit neuen Impulsen weiterzuentwickeln.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Es geht nicht nur um die logistische Herausforderung, eine funktionierende Schule an einem neuen Standort ins Leben zu rufen und in der Region zu verwurzeln. Im Team wollen wir gleichzeitig den überschaubaren Rahmen nutzen: Neue Formen des Unterrichtens sollen zur Selbstverständlichkeit werden, und es soll eine zukunftsfähige Schulkultur heranwachsen, die von Offenheit geprägt ist.

Link zur persönlichen Webseite

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Durch motivierten und motivierenden Unterricht die Freude an der Sprache und ihren kulturellen Besonderheiten wecken und fördern.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Meine langjährige Erfahrung beim Aufbau der KS Uetikon am See einbringen zu dürfen und den Charakter der Schule mitzugestalten, ist für mich eine neue, spannende Herausforderung und eine wohl einmalige Chance in meiner beruflichen Laufbahn, die ich mit Pioniergeist in Angriff nehmen werde. ¡Manos a la obra!

Die Kanti Uetikon am See ist…

…eine Bereicherung für die Region.

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Was interessiert meine Schülerinnen und Schüler? Was denken sie? Was bewegt sie? Diese Fragen sind Dreh- und Angelpunkt meines Unterrichtes. Denn sehr vieles, was sie interessiert und bewegt, kann ich auch im Deutschunterricht behandeln.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Dass es keine eingerosteten Strukturen gibt und kein «das war schon immer so». Statt «geht nicht» oder «gibt’s nicht» heisst es: Wir sind Pioniere. Wir probieren’s aus.

Die Kanti Uetikon am See ist...

…an einem Ort, wo schon Ingeborg Bachmann und Max Frisch gelebt und geschrieben haben. Hier weht Geist. Und wenn das Gymnasium 2028 in die Chemiefabrik zieht, vermählt sich Bildung mit Industrie- und Architekturgeschichte.

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander ist Grundlage, um gemeinsam lehrreiche Erfahrungen zu sammeln und die Freude am Entdecken der englischen Sprache zu teilen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Einen Einblick in diesen Aufbau und die damit verbundenen Entscheidungen zu erhalten wie auch aktiv bei der Mitgestaltung dieser neuen Schule mitzuwirken, erachte ich als wertvolle Chance.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...ein Ort, an dem ich nicht nur lehren, sondern selber auch lernen darf.

 

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

…Der Ton macht die Musik

Was reizt Sie daran, die Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

….Ich bin gerne dabei, wenn etwas Neues geschaffen wird.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...ein herrliches Areal, auf dem an der Zukunft gearbeitet werden kann.

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Im Unterricht möchte ich den Schülerinnen und Schülern meine Begeisterung für die französische Sprache in all ihren Facetten vermitteln: Literatur, Grammatik, Wortschatz, Medien, Geschichte, Filme... Es gibt viel zu entdecken!

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich bin überzeugt, dass die Zusammenarbeit von erfahrenen und jüngeren Lehrpersonen ein wichtiges Fundament für den erfolgreichen Entwicklungsprozess der KUE ist. Etwas Neues zu gestalten bedeutet immer Chance und Verantwortung zugleich. Ich freue mich, Teil dieses innovativen Teams zu sein und die spannenden Herausforderungen gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen zu meistern.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...für mich als Wädenswilerin per „Seeweg“ erreichbar.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Unterrichten ist die Kunst, sich in die Situation der Lernenden versetzen zu können, sie optimal zu fördern und dabei den eigenen Sinn für Humor zu behalten.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Der Aufbau einer Kantonsschule ist eine unmittelbare Gelegenheit, Bildung neu zu denken und das Zusammenleben auf allen Ebenen zu stärken.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…mutig!

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Immer auch selber Lernende bleiben.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die Freiheit, alles hinterfragen zu dürfen und gemeinsame Werte zu schaffen, hinter denen ich stehe. 

Die Kanti Uetikon am See ist…

...ein Ort, wo Vertrauen mehr wiegt als Kontrolle. 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Zum guten Unterrichtsklima gehören neben Freude und Begeisterung für das Fach, dem kritischen Mitdenken der Schülerinnen und Schüler auch Humor, gegenseitiger Respekt und stets (vor oder nach der Lektion) Gespräche über alle spannenden Dinge des Alltags und des Lebens.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die fast einmalige (von der noch zu gründenden KS am anderen Zürichseeufer mal angesehen) Gelegenheit bei einer Kantonsschule von Grund auf eine eigene Art Schulkultur mitzuentwickeln, mitzugestalten und mitzuprägen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…und wird nicht nur eine der am schönsten gelegenen Kantonsschulen der Schweiz, sondern in den nächsten Jahren zu einer Kantonsschule mit einer schulischen und schulkulturellen Ausstrahlung weit über den Zürichsee hinaus.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Neugierig sein und neugierig machen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Neu beginnen, etwas aufbauen weckt in mir Vorfreude, auch aufs Ungewisse. Mit der Leichtigkeit des Anfangens lasse ich mich darauf ein und hoffe, dass die Schule und ich auch nach der ersten Zeit des Gestaltens und Wirkens eine gewisse Unbeschwertheit bewahren werden.

Die Kanti Uetikon am See ist...

... ein für mich noch weisses Blatt Papier, das auch meine Schriftzüge tragen wird.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Durch Musik von Anfang an die Ausstrahlung und die Atmosphäre der Schule mitgestalten zu können.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?
Die Schülerinnen und Schüler durch freudiges Tun zu Verständnis und Leidenschaft zu begleiten. Und alle Beteiligten nach ihren Möglichkeiten einzubinden und zu fördern.

Die Kanti Uetikon am See ist…

… beweglich im Geiste.

 

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Das Schwierigste auf einfachste Weise zu vermitteln.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich empfinde es als Privileg, bei der künstlerischen Entwicklung der Schule mitwirken zu dürfen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

Ein wunderschöner Ort am Zürisee mit Raum für Visionen und Geschichten der Zukunft.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?   

Eine gemeinsame Reise in die wunderbare Welt der Physik.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Als Experimentalphysiker ist es meine Leidenschaft, neue Ideen auszuprobieren und im Kollektiv innovative Lösungen zu erarbeiten. Der Aufbau einer Kantonsschule bietet die ideale Gelegenheit dies zu verwirklichen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

    ...eine junge, innovative Kantonsschule an vorzüglicher Lage.

Was ist ihr Motto beim Unterrichten? 

Die Freude beim musizieren teilen und fördern und dabei alle Facette und Möglichkeiten der Trompete entdecken.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen, ist eine grosse, schöne und spannende Herausforderung, die vielen Chancen mit sich bringt.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...ein Ort des Lernens, des Lebens, der Innovation und jetzt schon ein wichtiger Ort der Bildung für die Region Zürichsee. 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Das Verständnis mathematischer Zusammenhänge erzeugt Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Regelmässiges Üben führt zu Sicherheit und Souveränität.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Hier werden Jugendliche und Erwachsene zusammenkommen, die voller Elan und  Zuversicht sind und getragen vom Willen, gemeinsam eine tolle Schule zu errichten.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…hoffentlich schon bald ein allseits geschätztes Gymnasium, mit dem sich die Schulangehörigen gerne identifizieren.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Durch das Einbeziehen verschiedenster Stilrichtungen einen individuellen und abwechslungsreichen Unterricht gestalten.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...ist eine besonders spannende Aufgabe.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

offen für Neues.

 

 

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Lehren ist zweimal Lernen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

In einem motivierten Team am gleichen Strick zu ziehen, Ideen einzubringen, Verantwortung zu übernehmen und später rückblickend sagen zu können: „Schau, diese Schule habe ich mitgestaltet!“

Die Kanti Uetikon am See ist…

…und wächst.

Unterrichtsmotto:
Daten kann man im Leben nachschauen. Transferkompetenz nicht.

Reiz der leeren Leinwand:
Wir können die Erkenntnisse sowohl der bewährten als auch der brandaktuellen didaktisch-pädagogischen Forschung aufgreifen und daraus ohne Altlasten eine Umgebung schaffen, die von Grund auf darauf ausgelegt ist, den Schüler*innen nicht nur für die Zukunft, sondern auch für die Gegenwart Lebensqualität zu schenken.
Wie cool ist das denn bitte?

Die KUE ist ...
... der Beweis, dass ländlich nicht bünzlig bedeutet – für mich als Stadtkind eine Offenbarung.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Alle Facetten vom Saxophon zu entdecken, um vielseitig musizieren zu können. 

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Man kann vieles aufbauen und neues kreieren mit einem Top-Team. 

Die Kanti Uetikon am See ist…

Ein Ort der Entwicklung und des Lernens, wo es Raum hat, kreativ zu sein.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Mir ist es ein zentrales Anliegen, meine Begabung in den Dienst der Vermittlung zu stellen. Menschen begleiten zu können, ihre Entwicklungen mittels der Musik zu fördern, gehören zu meinen beglückensten Momenten. Da, wo aktiv musiziert wird, entsteht Kommunikation und Austausch, der weit über sprachlichen Grenzen in ein kollektives Bewusstsein führen kann.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

In einer kleinen Schule lässt es sich gut fächerübergreifend arbeiten.....durch die Stoffvermittlung geht es um die Kräftebildung im Menschen. Entdecken die Schüler die grösseren Zusammenhänge bekommen Lerninhalte plötzlich eine andere Bedeutung.

Die Kanti Uetikon am See ist….

...ein Ort, wo sich Menschen begegnen und austauschen, Lernprozesse in Gang gesetzt werden, Neues entdeckt wird, und kritische Geister für die späteren Anforderungen im Leben ausgebildet werden.

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Meinen Schülerinnen und Schülern mit Begeisterung die Grundlagen mitgeben, um unsere Welt besser zu verstehen.

Was reizt Sie daran, die Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Meine gesammelten Erfahrungen und Interessen einzubringen, gegenseitig voneinander zu lernen und sich so gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die Kanti Uetikon am See ist….

eine tolle Chance für alle. 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Ich möchte Sprache als etwas erfahrbar machen, das nicht nur ein zentrales Werkzeug unseres Lebens ist, sondern auch ein Spiegel, Leitfaden und Machtinstrument unserer Kultur. Etwas, das uns entführt und mit dem wir spielen können. Und etwas, das uns Möglichkeiten öffnet, nicht verschliesst.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich bin gespannt darauf, gemeinsam die Mischung aus traditionellen und neuen Ideen zu finden, die zur Kantonsschule Uetikon passt.

Die Kanti Uetikon am See ist...

ein Ort an der frischen Luft.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Ich möchte bei den Schüler*innen den Spass am Ausprobieren von Neuem und dem Lernen fördern, mal spielerisch, mal ernsthaft, mal mit einer Prise Humor und möglichst im Hinblick auf ihr jetziges und zukünftiges Leben. Auch möchte ich ihnen näherbringen, sich ab und zu aus der Comfort Zone herauszubewegen, zum Beispiel bei der Lektüre von Klassikern.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Der Aufbau einer Schule lebt von Neuem wie von Hergebrachtem. Ich möchte mit meiner langjährigen Erfahrung und meinen Ideen Schule zu einem Ort der Kommunikation und des Erlebens für die Schüler*innen machen, zu einem Ort, an den sie sich später als etwas Prägendes in ihrem Leben erinnern.

Die Kanti Uetikon am See ist..

ein inspirierender Ort zum Lernen mit ihrer Nähe zum See, zur Natur, sowie zur Kulturmetropole Zürich.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit spannenden, historisch relevanten Fragestellungen auseinander. Anhand konkreter Beispiele werden komplexe Zusammenhänge und Strukturen erkannt, diskutiert und hinterfragt. 

Wenn es mir gelingt, Jugendliche immer wieder für historische, politikwissenschaftliche und kulturelle Fragen zu begeistern und sie zu weiterer kritischer Auseinandersetzung mit diesen Problemstellungen zu inspirieren, dann habe ich mein Ziel erreicht.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eine neue, entstehende Schule bietet Raum, Unterricht zu reflektieren und auch neu zu denken, innovative Ideen einzubringen, umzusetzen und eine Schulkultur aktiv mitzugestalten.

Die Kanti Uetikon am See ist…

Eine «sympathische», junge Schule, in der vieles möglich ist…

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Bei meinen Schülerinnen und Schülern mit engagiertem und motivierendem Unterricht, Einblicken in die Praxis sowie einer Prise Humor die Freude und das Interesse an wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen zu wecken.

Ausserdem ist es mir wichtig sie anzuleiten, Sachverhalte kritisch zu hinterfragen sowie sich eine eigene Meinung zu bilden

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Gemeinsam mit motivierten und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen aus einem vielfältigen Erfahrungsschatz zu schöpfen und daraus kreative Ideen für die neue Kantonsschule Uetikon am See zu entwickeln.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…ein innovativer, moderner und lebendiger Ort der Bildung an schönster Lage.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Neues entdecken, Bekanntes erforschen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Gemeinsam Traditionen etablieren, eine Schulkultur aufbauen – was will man mehr?

Die Kanti Uetikon am See ist…

… ein Ort für neugierige Menschen.

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Mathematik ist die Sprache der Logik und um ihre komplexen und aufeinander aufbauenden Konzepte miteinander zu verknüpfen, werden im Mathematikunterricht wichtige Meta-Skills vermittelt wie zum Beispiel analytische Problemlösestrategien. Mein Ziel ist es, den Lernenden die Angst vor dieser Sprache zu nehmen und ihnen diese Fertigkeiten auf den Weg zu geben, welche sie eines Tages zu gesuchten Bewerbern auf dem Arbeitsmarkt machen werden.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Als junge, technikaffine und weltoffene Lehrperson habe ich an der Kantonsschule Uetikon am See die bisher einzigartige Chance, mit einem motivierten und engagierten Team den Mathematikunterricht mit neuen Ideen in das 21. Jahrhundert zu bringen und Freude und Interesse an komplexen Sachverhalten mit modernen Methoden zu inspirieren.

Die Kanti Uetikon am See ist...

ein Ort, an welchem neue Wege gegangen werden und so eine neue Generation optimal auf ihre Zukunft vorbereitet wird.
 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Erfolgreiches Lernen und Lehren basiert zu einem bedeutenden Anteil auf einer wertschätzenden Beziehung zwischen den Lernenden und der Lehrperson.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich freue mich, an der Entwicklung einer gemeinsamen, neuen Schulkultur mitzuwirken und in diesem Rahmen die Zukunft meines Faches aktiv mitgestalten zu dürfen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...eine zeitgemässe, vernetzte Mittelschule, welche dem rechten Zürichseeufer einen neuen Bildungs- und Begegnungsort an einer tollen Lage bietet!

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Beim Unterrichten will ich Raum schaffen für persönliche musikalische und performative Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler. Gleichzeitig sollen bedeutende Musikformen unserer europäischen und aussereuropäischen Geistesgeschichte betrachtet und aktuelle Tendenzen kennengelernt werden; idealerweise kann damit ein reifes ästhetisches Urteilsvermögen der Heranwachsenden erreicht werden. 

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Mit Musik ist es möglich, eine Stimmung, eine Atmosphäre einzufangen und mit Tönen zum Klingen zu bringen. Andererseits kann beim gemeinsamen Musizieren und Gestalten von Konzerten aktiv eine Schulkultur mitentwickelt werden. Dies in einer so jungen Schule miterleben zu dürfen, wo noch weniges routiniert ist und noch viel geträumt wird, erachte ich als grosses Privileg. 

Die Kanti Uetikon am See ist....

...prädestiniert, eine attraktive und innovative Bildungsinstitution am rechten Zürichseeufer zu werden.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

In meinem Unterricht findet sich Raum für Entdeckungsfreude, Humor, Widersprüche, Biographisches, Experimente, Handwerk, Scheitern, Erfindung, Beobachtung, Dialog, Versunkenheit, ...

Die Kanti Uetikon am See ist...

... Neuland.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich mag es neue Pfade zu begehen, Nischen zu entdecken und zu bewirtschaften und dadurch aktiv die Schulkultur an der Kanti Uetikon mitzugestalten.

http://sandrakuehne.ch/

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Die Querflöte mit ihrem brillanten Klang, ihrer Virtuosität und der Möglichkeit, in so vielen Stilrichtungen und Besetzungen zu musizieren, fasziniert mich schon seit meiner Kindheit.
Diese Begeisterung möchte ich durch einen abwechslungsreichen und individuell gestalteten Unterricht weitergeben.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die Möglichkeit, in einem motivierten Team voneinander zu lernen und gemeinsam Neues entstehen zu lassen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...eine junge und dynamische Schule mit vielen Visionen.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Aus Leidenschaft zum Lernen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Neue Wege zu gehen, in alten und neuen Schuhen.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...magisch wie Hogwarts, aber realitätsbezogen; progressiv wie das Xavier Institute, aber unprätentiös; innovativ wie die Akademie von Lagado, aber sinnvoll; kreativ wie meine Vergleiche, aber lehrreich.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

«Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.» (Benjamin Britten)

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die Chance, neue Ideen in den Sportunterricht einzubringen und die Schulkultur mitzugestalten, ist einmalig und fasziniert mich.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...momentan noch ein fast leeres Buch, welches in Zukunft viele tolle Geschichten erzählen wird.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Never stop exploring!

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Den Sport an einer neuen Mittelschule im Fächerkanon zu positionieren.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…eine grosse Herausforderung!

 

 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Lernen bedeutet für mich Spass zu haben und neugierig zu sein. Lernen hilft, sich selbst immer wieder zu verbessern und Neues zu entdecken. Daher: « Apprendre c’est connaître, connaître c’est évoluer, évoluer c’est devenir sage, devenir sage c’est aimer… Apprendre est la plus belle chose que l’on puisse faire ».

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen bietet uns die Gelegenheit etwas Neues zu entwickeln und der Schule einen eigenen Charakter und Ruf zu geben. Es liegt also an uns allen, einen positiven Eindruck zu schaffen, so dass unsere Schule immer attraktiver wird und eine Vorreiterrolle einnimmt. 

Die Kanti Uetikon am See ist…

...eine traumhafte und innovative Schule, die schon jetzt viel zu bieten hat und in Zukunft noch mehr zu bieten haben wird. 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Ich möchte Geschichte als etwas Erlebbares, das uns heutige politische sowie soziale Strukturen besser verstehen lässt, vermitteln – und nicht als etwas Verstaubtes, das in die Vitrine gehört

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

An der KUE kommt alles zusammen: Lehrpersonen mit langjähriger Erfahrung, Innovation und  für mich als junge Lehrperson die einmalige Gelegenheit, eine neue Kantonsschule  von Anfang an mitgestalten zu dürfen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...das erste neue Gymnasium im Kanton Zürich seit 40 Jahren und somit ein Ort der Chancen – sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Lehrpersonen.

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Die Kunst und das Bildnerische Gestalten sehe ich als Möglichkeit, sich seine Eindrücke und Konzepte der Welt und der Dinge in ihr bewusst zu machen und sie frisch und anders zu betrachten. Um in der Gemeinschaft unterschiedliche Denk- und Arbeitsweisen auszuprobieren und nachzuvollziehen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Der Austausch in einem dynamisch diversen Team, in dem ich von den Erfahrungen anderer lernen und meine eigenen einbringen kann. Versuch und Irrtum.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…für mich ein Ort der frischen Hoffnung.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Bereits Vorhandenes bewusst wahrzunehmen, um es gemeinsam neu zu entdecken. Entdeckungen praktisch erfahrbar machen. Mit den Schülerinnen und Schülern bildnerisches Überraschendes zu erschaffen und sich daran zu erfreuen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die reale Möglichkeit, eine Schule mitzugestalten.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...inspirierend.

Link zur persönlichen Webseite

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Pestalozzis ganzheitlicher Ansatz des Lernens mit Kopf, Herz aber auch Hand; Ganz in diesem Sinne soll Geographie (auch) draussen stattfinden!

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Ich freue mich darauf, Ideen und eigene Erfahrungen in den neuen Schulalltag einbringen und in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen verwirklichen zu können.

Die Kanti Uetikon am See ist…

... eine attraktive und innovative Kantonsschule, an der unsere Schülerinnen und Schüler gerne zu Hause sind und sich wohlfühlen.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Pädagogisch ist mein Ziel, den Schülerinnen und Schülern auf Augenhöhe zu begegnen. Sie lernen nicht nur von mir, sondern ich auch von ihnen. Fachlich geht es darum, den ganzheitlichen Blick für eine global vernetzte Welt zu schärfen und dabei die kleinen Elemente nicht ausser Acht zu lassen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Es ist noch nicht alles festgeschrieben. Es gibt noch Freiräume, die von Menschen, Ideen und Praktiken besetzt werden können.

Die Kanti Uetikon am See ist …

für mich ein aufregender Neustart mit vielen neuen Entdeckungen und Begegnungen.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

In anregendem und forschungsnahem Unterricht soll die natürliche Neugierde der Schülerinnen und Schülern gefördert und die Faszination der lebenden Natur facettenreich erfahren werden. Ein wachsendes Verständnis für biologische Vorgänge, Forschungsarbeit, sowie den gegenwärtigen Wissensstand stärkt das Selbstvertrauen und erlaubt es, vielseitige Zusammenhänge zu erkennen, auf Augenhöhe kritisch zu hinterfragen und Neues zu entdecken.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Es ist ein sehr spannendes, vielschichtiges Projekt bei dem eine bunte Gruppe von Menschen gemeinsam und unvoreingenommen versucht Schulbildung frisch und innovativ neu auszuprobieren.

Die Kanti Uetikon am See ist...

eine junge, sich entwickelnde Kantonsschule mit hohem Qualitätsanspruch an sich selbst, kompetenten und motivierten Lehrkräften und dem Ziel eine offene, respektvolle und inspirierende Schulkultur an einem neuen Standort zu etablieren.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Meine Schüler sollen sich täglich über ihre Fortschritte freuen können.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Die Chance, auf der Grundlage der besten Erfahrungen aus bestehenden Schulen gemeinsam etwas Neues zu gestalten.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…eine öffentliche, zukunftsgerichtete Mittelschule am richtigen Ort für die stark wachsende Region.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Es gibt keine blöden Fragen

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen ist eine Geschichte, die noch geschrieben werden muss, das reizt mich daran. Wir haben die günstige Gelegenheit unsere unterschiedlichen Erfahrungen und unsere Kreativität einzubringen.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...meine nächste Herausforderung als junge Mathelehrerin.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Der Unterricht ist nicht nur Auswendiglernen, sondern soll Fragen entstehen lassen, die die Neugier wecken. Denn wer neugierig an eine Fragestellung geht, ist motiviert, lernt einfacher und das Verständnis für die Zusammenhänge und Prozesse der Welt wird spielend grösser. Damit können die Schülerinnen und Schüler mit einer eigenen Meinung verantwortungsvolle Personen werden. Darüber hinaus versuche ich nie zu vergessen, wie es für mich selber war, Schülerin zu sein.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eine Schule von Grund auf entstehen zu sehen und von Anfang an dabei zu sein, ist etwas Tolles und Motivierendes. Da trägt jede Lehrperson Verantwortung für die Entstehung einer Schulhauskultur, bei der Wertschätzung und Respekt tragend sind.

Die Kanti Uetikon am See ist…

… visionär und doch überfällig: mehr Einwohner in der Region, mehr Kantonsschulen in der Region.

Was ist ihr Motto beim Unterrichten?

Die Kreativität in vielfältigen Beats zu fördern und weiterentwickeln, nicht nur im Unterricht sondern auch im Alltag.

Was reizt Sie daran, die Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Zusammen mit anderen motivierten Lehrpersonen eine neue Schulkultur zu schaffen, wo die Musik von Anfang eine bedeutende Rolle spielt.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...ein Gymnasium der Zukunft: innovativ, lebendig, inspirierend... und bald „am See“!

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Die Schülerinnen und Schüler sollen das Faszinierende am Fach Biologie erleben, beispielsweise bei einer Sektion eines Organs oder unter dem Mikroskop mit einem lebenden Organismus aus dem Zürichsee, damit sie so mit der Zeit lernen, die Natur in ihrer Komplexität besser zu verstehen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Eine neue Schule aufzubauen und zu prägen ist einerseits ein grosses Privileg für eine Lehrperson und andererseits bietet sich so auch die einmalige Chance, von Beginn an neue Strukturen und Ideen auszuprobieren und dann auch umzusetzen, damit sich unsere neue Schule optimal entwickeln kann.

Die Kanti Uetikon am See ist…

…eine Schule am Puls der Zeit in einer traumhaften Region direkt am Zürichsee.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

In meinem Unterricht möchte ich zeigen, dass Mathematik viel mit unserem Alltag zu tun hat, dass alle Mathematik verstehen können und man darum am Fach auch Freude haben kann.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Mit interessanten Kollegen zusammenzuarbeiten und selbst wie die Schule meine Professionalität aufzubauen, finde ich eine grossartige Gelegenheit.

Die Kanti Uetikon am See ist...

...ein sehr schöner Ort, um talentierte und innovative junge Menschen auszubilden.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Geschichte durch ein Kaleidoskop betrachten: Je nach Blickwinkel verändern sich die Zugänge zu jenen Erzählungen, die Geschichte ausmachen. Neue, manchmal auch überraschende Zusammenhänge und Ursprünge bestimmter Ereignisse, Strukturen und Epochen lassen sich hierdurch zeichnen. Da der Mensch stets in geschichtliche Strukturen eingebettet ist, diese jedoch auch immer selbst mitgestaltet, kann die Betrachtung durch ein Kaleidoskop helfen, sich in andere hineinzuversetzen, persönliche Betroffenheit auszulösen, Aha-Momente zu schaffen. Was wiederum Begeisterung für das Fach Geschichte zu wecken vermag.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Dass neue Ideen und digitale Transformationen als Chance und Herausforderung betrachtet werden, dass ausprobiert und gewagt wird.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...eine generationenumspannende Institution, die verschiedene Persönlichkeiten unter einem Dach vereint, welche frischen, unverbrauchten Wind in die Gänge und die Schulzimmer bringen.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Lebendiger, zeitgemässer, lebensnaher Unterricht, der die Schülerinnen und Schüler begeistert und ihr Interesse an biologischen Themen über das Schulzimmer hinaus weckt.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

An bereits bestehenden Schulen ist die DNA im Zellkern bereits festgelegt. Minimal kann an der Erbsubstanz etwas verändert werden. Ein Transgen hier, ein Knock-out da. Das war’s. Die neue Kantonsschule bekommt ihre DNA komplett neu. Eine kleine Gruppe motivierter Lehrpersonen arbeitet hart daran, ein optimales Gen-Set für eine zukunftsgerichtete Schule in den Zellen aufzubauen. Das ist eine einmalige Chance.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...für wissbegierige Köpfe.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Solide Basis legen, Spass dabei haben. Das „reale Leben“ ins Klassenzimmer holen oder mit der Klasse hinaus gehen.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Der Aufbau einer Schule ist für mich ein Projekt, wo ich mein Wissen und meine Erfahrung einbringen kann. Weil ein Team daran arbeiten wird, werden sehr diverses Wissen und viele Erfahrungen zusammen kommen. Dieser Kompromiss als Resultat interessiert mich und fordert mich heraus.

Weiter bin ich neugierig auf die jungen Menschen, die an dem Projekt wesentlich beteiligt sind. Mit welcher Einstellung tragen sie es mit?

Die Kanti Uetikon am See ist…

... eine junge, dynamische und weltoffene Schule, die jungen Leuten diese Haltung mitgeben kann.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Gib niemals auf und getraue dich Neues auszuprobieren!

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen? 

Die Bedeutung von Sport und Bewegung nicht nur im Unterricht, sondern auch im Alltag den Schüler/innen näher zu bringen und durch interdisziplinäre Zusammenarbeit die Vielseitigkeit dieses Fachs zu fördern. 

Die Kanti Uetikon am See ist…

…ein Ort der Innovation und ein Vorbild für das Schulleben im 21. Jahrhundert. 

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Ich sehe die englische Sprache als einen effektiven Weg, mit den Schülerinnen und Schülern lebensnahe Inhalte zu erkunden. Deshalb: Aus dem Leben, über das Leben, für das Leben.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Mit motivierten Menschen Altbewährtes mit Innovation zu verbinden.

Die Kanti Uetikon am See ist…

Voller motivierter Menschen, die Altbewährtes mit Innovation verbinden.

Was ist Ihr Motto beim Unterrichten?

Im Unterricht verständigt man sich über grundlegende Fragen. Die Schülerinnen und Schüler bringen ihre Erfahrungen mit, ich als Lehrer und Germanist meine.

Was reizt Sie daran, eine Kantonsschule von Grund auf aufzubauen?

Wir werden mit dem Uetiker Team versuchen, die gymnasiale Tradition mit neuen Formen des Unterrichts zu kombinieren. Als Schulleiter möchte ich eine Unterrichtskultur aufbauen, die sich auf Bewährtes stützt und gleichzeitig Innovation ermöglicht.

Die Kanti Uetikon am See ist…

...ein deutliches Statement für den Bildungsstandort Zürich.